Die heiße Quelle Austurengjahver.

Am Grænavatn beginnt eine 1,8 Kilometer lange Wanderung zur heißen Quelle Austurengjahver. Als wir losgingen, faszinierte uns ein Regenbogen, der sich direkt über Seltún mit sehr intensiven Farben aufgespannt hatte. Vielleicht wollte er darauf hinweisen, sofort aufzubrechen. In der Ferne stiegen Nebel und Rauch auf, die Quelle dampfte verlockend.

Wie einst die Sirenen auf hoher See rief sie, bat sie, lockte sie.

Der Entdeckergeist, inspiriert vom Unbekannten, wurde verführt und es blieb keine andere Wahl. Also schritten wir durch ein von Lavagestein geprägtes Areal der Rauchsäule entgegen. Inzwischen hatte der Regen wieder begonnen. Der Trail war nicht in dem Maße ausgetreten, dass man ihn in jedem Fall und immer finden konnte.

Wahrscheinlich ist dies für diesen Weg auch nicht unbedingt notwendig.

Das durch die Rauchschwaden gekennzeichnete Ziel lässt sich nicht verfehlen. Oft bin ich innerlich genervt und finde es nicht schön, wenn überall am Wegesrand kleine Steinhäufchen aufgeschichtet sind. Auf diesem Pfad und bei der von oben kommenden Nässe fand ich es überaus praktisch und hilfreich. Wir waren etwa eine halbe Stunde unterwegs, bis wir die heiße Quelle nicht nur aus der Nähe betrachten, sondern mit all ihren schwefeligen Bestandteilen auch riechen konnten. Etwas Schwefelwasserstoff hatte sie gratis für uns bereit gestellt. Eine nette Geste.

Der Weg hatte sich definitiv gelohnt.

Schon die Tatsache eine heiße Quelle ganz für sich allein betrachten zu dürfen, umgeben von vulkanischen Bergen und beobachtet von in er Ferne grasenden Islandpferden. Alle Klischees der Insel auf diesen kleinen Flecken der Insel vereint. Wir mittendrin: Sprachlos, beeindruckt, überwältigt. Am Horizont wurde es wieder hell, es ging weiter…aber genau genommen, hätten wir auch noch länger bleiben können. Grandiose Natur auf wenige Details reduziert. Vielleicht ein Bild dessen, wie es mal war oder zu Urzeiten der Erde gewesen sein könnte. Vielleicht auch, wie es einst sein wird. Wer weiß das schon? Grandios.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.