Litlanesfoss und Hengifoss. Wanderung mit beeindruckenden Wasserfällen

Litlanesfoss und Hengifoss. Wanderung mit beeindruckenden Wasserfällen

Wasserfälle sind eindrucksvoll

und für uns immer ein schönes Wanderziel. Rund 30 km von Egilsstaðir am südwestlichen Ende des Lagarfljót-Sees gibt es einen Weg, auf dem wir gleich zwei dieser Naturwunder, den Litlanesfoss und den Hengifoss, treffen konnten.

Die Route führte über eine Strecke von ca. 5 km (Hin- und Rückweg). Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz an der Straße 931. Von dort aus geht es bergauf durch ein Tor und beginnt dann mit einer recht steilen Treppe.

Schon von Weitem sieht man einen Wasserfall.

Das Ziel vor Augen geht es bergauf. Insgesamt 270 Höhenmeter müssen bewältigt werden, bis der Endpunkt unseres Pfades, der Hengifoss, erreicht ist.

Nach ungefähr einer halben Stunde und etwas mehr als einem Kilometer Wegstrecke gelangten wir zum Litlanesfoss. Beeindruckend sind die lang gestreckten Basaltsäulen, die den Wasserfall umrahmen. Diese Felsformationen künden von einer sehr schnellen Abkühlung basaltischen Magmas vor über 60 Millionen Jahren.

Kurze Zeit später trafen wir beim Henigfoss ein.

Die roten Streifen von oxidiertem Eisen im Basalt wurden in einem mehrstufigen Prozess ausgebildet. Die leuchtend roten Schichten sehen einfach toll aus und machen diesen Wasserfall zu etwas besonderem.

Mit ein bisschen Mut beim Überqueren des Flüsschens und wasserfesten Schuhen kann man bis an den Wasserfall herangehen. Es war eine, für den kurzen Weg, recht anstrengende, gleichzeitig aber sehr eindrucksvolle Tour.

Menü schließen